Was sind Solnhofener Platten?

Die Natursteinplatten rund um den Ort Solnhofen mit der Bezeichnung Solnhofener Platten stehen für Qualität und vor allem Beständigkeit. Vor teilweise Jahrhunderten v.a. in Kirchen verlegt, überzeugt der Naturstein aus den Solnhofener Steinbrüchen durch Beständigkeit. Einmal professionell behandelt, schauen Platten aus Solnhofen, welche vor Hunderten von Jahren verlegt worden sind, wie neu aus.

Doch was sind Solnhofener Platten überhaupt?

Solnhofer Platten Verlegeformen

Solnhofener Platten als Bahhnen verlegt

Bei den Natursteinplatten handelt es sich genauer gesagt um Kalkstein, welche vor Millionen vor Jahren im Altmühltal entstanden ist. In vielen öffentlichen wie auch privaten Bauten werden die Natursteinplatten auch heutzutage noch immer gerne verbaut.

Seit wann gibt es Solnhofener Platten?

Die Platten aus Solnhofen sind vor Millionen vor Jahre entstanden. Verwendet werden sie seit der Antike. Bereits die Römer verwendeten den Naturstein für ihre Bäder.

Wann ist das Verlegen von Solnhofener Platten sinnvoll?

Als Liebhaber von des Solnhofener Naturstein könnte man jetzt ganz einfach antworten, dass das Verlegen der Solnhofer Platten immer sinnvoll ist. Wer gerne ein mediterran wirkendes, warmes Ambiente schaffen möchte, der sollte definitiv die Natursteinplatten verlegen. Vor allem im Badezimmer in Kombination mit Fußbodenheizungen und einer bruchrauen Oberfläche spielen die Platten ihre Einmaligkeit aus.

Welche Gründe sprechen gegen Solnhofer Platten?

Vor allem wird bei Solnhofener Platten oft das Thema Stabilität und Fleckenanfälligkeit als Kritikpunkt angebracht. Wie jeder Kalkstein, dazu zählen alle Marmorarten sind Kalksteine grundsätzlich nicht resistent gegen Säure. Hinsichtlich der oftmals vorgebrachten Meinung, dass sie schwierig zu reinigen sind, muss gesagt werden, dass meistens eine Reinigung mit Steinseife und Wasser vollkommen ausreichend ist.

Welche Gründe sprechen für den Naturstein aus Solnhofen?

Einerseits spricht die hohe Stabilität für den Naturstein. Andererseits weisen die Platten sehr gute Werte für das ökologische Bauen vor – Kein Fogging und keine natürliche radioaktive Strahlung.

In welchen Bereichen können Solnhofer verlegt werden?

Die klassischen Bereiche der Verlegung von Solnhofer Platten sind Badezimmer, Küche und Wohnzimmer. Aber auch im Eingangsbereich finden die Platten sehr oft Verwendung. Die Platten gibt es in unterschiedlichen Größen angefangen von Mosaikplatten bis hin zu 45*45cm.

Welche zentralen Fragestellungen sollten beim Kauf von Solnhofer Naturstein berücksichtigt werden?

Wer sich für den Kauf von Solnhofer entscheidet, sollte sich vorab Gedanken machen vor allem hinsichtlich des Verlegeortes. Weitere Fragen hierzu sind, welches Format verlegt werden soll. In den weiteren Schritten kommen auch noch die Fragen hinsichtlich der Oberfläche und der Kantenbeschaffenheit ins Spiel.

Wer nutzt Solnhofer Platten?

Sowohl private Bauherren wie auch Bauträger nutzen Solnhofer Platten. In vielen öffentlichen Gebäuden wie Rathäusern, Einkaufszentren oder Kirchen sind die Kalksteinplatten verlegt. Aber auch in vielen Hotels weltweit sind die Natursteinplatten aus dem Altmühltal verbaut.

Wofür steht die Bezeichnung Solnhofener Platten?

Hierbei handelt es sich um eine Handelsbezeichnung für einen bestimmten Naturstein, welcher um den gleichnamigen bayrischen Ort Solnhofen abgebaut wird.

GD Star Rating
a WordPress rating system

Was sind Solnhofener Platten?, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

0
  Weitere Artikel
  • No related posts found.

Schreibe einen Kommentar